Pflege Zuhause

Die Mehrzahl der Pflegebedürftigen entscheidet sich für eine Pflege im häuslichen Umfeld und folgt damit dem Prinzip "ambulant vor stationär". Deshalb sind die Leistungen der Pflegeversicherung für eine ambulante Versorgung besonders attraktiv.

Die Pflege „Zuhause“ setzt Anforderungen an das Wohnumfeld voraus und auch an die Personen, die diese Pflege- und Betreuungsleistungen künftig übernehmen oder zumindest organisieren. Stehen Angehörige für diese Pflegearbeiten nicht zur Verfügung oder können sie aufgrund beruflicher Verpflichtungen diese nicht übernehmen, gibt es einen Strauß an Möglichkeiten, die notwendige Unterstützung bei der ambulanten Versorgung durch Einbindung professioneller Pflegedienste abzusichern.

Eine besondere Herausforderung stellt die Betreuung und Beaufsichtigung von Menschen mit einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz, i.d.R. sind dies Demenzerkrankte, dar. Speziell für diese Gruppe wurden neue Möglichkeiten der gezielten Betreuung, ausgehend von höheren Geldleistungen, über neue Formen professioneller Betreuungsleistungen, die Inanspruchnahme der Tag- und Nachtpflege oder der Kurzzeitpflege bis hin zu einer angemessenen Unterbringung in ambulant betreuten Wohngruppen entwickelt.


Pflege Zuhause_ Ältere Frau mit Enkelin

In den folgenden Kapiteln werden die Gestaltungsmöglichkeiten einer Pflege im häuslichen Umfeld, insbesondere jedoch auch die professionellen Hilfen für eine ambulante Betreuung herausgearbeitet: