Pflegeformen: Ältere Frau mit Pflegerin (© Mark Papas/iStockphoto.com)

Unterschiedliche Formen der Pflege

Die Bandbreite möglicher Hilfen und Pflegeleistungen ist so vielfältig, wie die Bedürftigkeit der zu betreuenden bzw. zu pflegenden Personen. Sie reicht von der leichten Hilfe im Haushalt bis hin zur Vollpflege bei Schwerstkranken in einer Pflegeeinrichtung. Welche Form der Pflege letztendlich zum Einsatz kommt bzw. von dem Pflegebedürftigen gewählt wird, orientiert sich an dem Hilfebedarf, den Möglichkeiten im häuslichen Umfeld, wie auch an den familiären und nicht zuletzt den finanziellen Möglichkeiten des Pflegebedürftigen.

Das Angebot an Hilfen und Unterstützungen wird insgesamt nicht  von einem „entweder / oder“ bestimmt, sondern umfasst zahlreiche Möglichkeiten der Kombination von Leistungen auf dem Weg zu einer optimalen Versorgung. Fehlen z.B. Kinder oder Verwandte für die Übernahme der Pflegeleistungen, kann dem Wunsch nach einer Pflege Zuhause durch die professionelle Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes entsprochen werden. Ein plötzlich auftretender Pflegenotstand, wie etwa nach einem Krankenhausaufenthalt, lässt sich mit den Möglichkeiten einer Kurzzeitpflege organisieren, um so z.B. die notwendige Zeit für die Klärung der Situation zu gewinnen.

Wichtig sind auch die Aufrechterhaltung sozialer Kontakte und die Entlastung pflegender oder betreuender Angehöriger. Diese Leistungen wurden die letzten Jahre konsequent verbessert und sind jetzt bereits ab Pflegegrad 1 vorgesehen.

Die einzelnen Pflegeangebote und mögliche Kombinationen von Pflege, Sachleistungen und Geldleistungen werden in den nachstehenden Kapiteln im Detail beleuchtet.